KONTAKT: info@alpenkaviar.at  Phone: 0043 699 17158867
© 2014 ALPENKAVIAR SCHLADER ALL RIGHTS RESERVED
PRESSE
Was bereits den alten Griechen, den Phöniziern, den Ägyptern und den russischen Zaren mundete, ist heute für Feinschmecker aus aller Welt eine höchst bekömmliche Delikatesse. Auch heute noch gilt: Je sorgsamer und qualitätsvoller die Aufzucht und Ernte, desto besser schmeckt das “schwarze Gold”.
HOME ÜBER UNS PRODUKTE & PREISE KAVIAR & HERSTELLUNG STÖR REZEPTE ERHÄLTLICH BEI PRESSE KONTAKT & IMPRESSUM
18.12.2018 ALPENKAVIAR, EIN VORZÜGLICHER STÖR-GENUSS OÖNachrichten Kaviar-Produzent Helmut Schlader aus dem Steyrtal führte im Restaurant Aqarium in die Welt des Kaviars ein 11.12.2018 “Taste the Moment”: KAVIAR AUS DEN KALKALPEN falstaff Helmut Schlader beliefert mit seinem Alpenkaviar heimische Top-Gastronomen... 14.09.2018 UNSER THEMA: KAVIAR AUS ÖSTERREICH Unser Land Titelgeschichte: Ein Fisch namens Stör 14.09.2018 KULINARISCHER KALENDER BIETET VIELE HIGHLIGHTS FÜR ANSPRUCHSVOLLE GAUMEN tips.at Das Haubenrestaurant Aqarium lädt auch im Herbst wieder zu außergewöhnlichen genussvollen Stunden ein 30.08.2018 ALPENKAVIAR: EDLER GESCHMACK AUS DER HEIMAT meinbezirk.at Helmut Schlader ... begeistert mit seinem Alpenkaviar Feinschmecker auf der ganzen Welt 13.06.2018 DAS WAR DAS WM-RUSSENFRÜHSTÜCK BEI LIFE RADIO liferadio.at 10 Life Radio Hörer genossen ein köstliches Kaviar Frühstück bei Life Radio 18.03.2018 KAVIAR: NOBELPREISE AUS DEM STEYRTAL kurier.at Helmut Schlader, Oberösterreichs einziger Kaviarproduzent, gibt Einblicke in seine vielfältige Arbeit 23.11.2017 KAVIAR AUS DEM STEYRTAL Lust auf´s Land Helmut Schlader ist einer von zwei Kaviarproduzenten in Österreich 22./23.09.2017 REGIONALE GENÜSSE, SO SCHMECKT DIE HEIMAT Weekend Magazin Außergewöhnlich, wer hätte das gedacht? ALPENKAVIAR... 08.2017 SKURRILER GENUSS AUS DER REGION Moments Die lnagsame Aufzucht verleiht dem ALPENKAVIAR seinen reinen und unverfälschten Geschmack. 26.03.2017 FRANCKENSTEIN & DAS WEISSE GOLD Kronenzeitung In der Oberösterreichischen Region Pyhrn/Priel zählen Esel, Kaviar und Schneeesel zu den wahren Schätzen. 17.11.2016 KALKALPENKAVIAR: HELMUT SCHLADER PRODUZIERT KALKALPENKAVIAR Falstaff Weniger salzig, weniger klebrig und geschmacksintensiver , so beschreibt Helmut Schlader seinen ALPENKAVIAR . Und damit ist nicht nur sein Surrogat zum echten Kaviar gemeint, als vielmehr echter Kaviar. 27.02.2015 STÖRFAKTOR: HELMUT SCHLADER PRODUZIERT KAVIAR AUS HEIMISCHEN STERLET der Standard In den oberösterreichischen Kalkalpen produziert ein Züchter exquisiten Kaviar aus der einzigen heimischen, bis heute in der Donau vorkommenden Störart, dem Sterlet. 29.11.2014 KAVIAR, DER AUS DEN KALKALPEN KOMMT Nachrichten.at Helmut Schlader aus Steyrling ist Oberösterreichs erster und einziger Kaviarproduzent. Ein Blick in seine Teiche, wo die sibirischen Störe schwimmen. 29.11.2014 KAVIAR AUS DEM STEYRTAL Kronenzeitung - Oberösterreich Eier vom sibirischen Stör gelten als Delikatesse und werden gerne zum Weihnachtsfest serviert. Helmut Schlader ist einziger OÖ-Produzent. 10.11.2014 KAVIAR, AUS DEN KALKALPEN DiePresse.com Helmut Schlader produziert im oberösterreichischen Steyrtal Kaviar vom sibirischen Stör. Mit seinem Alpenkaviar ist er somit der zweite heimische Produzent. 10.09.2014 HELMUT SCHLADER BIETET KAVIAR VON EIGENEN STÖREN Tips.at KLAUS. In kristallklarem Wasser am Rande des Nationalparks Kalkalpen schwimmen die sibirischen Störe von Helmut Schlader. Seit einem Jahr entnimmt er den Fischen ihre Eier und verkauft sie als Alpenkaviar. 05.09.2014 SIBIRISCHE STÖRE AUS DEM STEYRTAL Bezirksrundschau.com In Handarbeit stellt Helmut Schlader seinen "Alpenkaviar" her. 12.03.2014 FASTENZEITVERTREIB MIT ALPENKAVIAR der Standard Der feinkörnige Kaviar der sibirischen Störe ist in doppelter Hinsicht geeignet, sich die Fastenzeit auf gut katholische Art dekadent zu gestalten.
lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr lesen Sie mehr PRESSE